Der Sale-Kompass von osos-sales.de
verkaufsoffener Sonntag

Verkaufsoffener Sonntag 2017

Dich interessiert, wann und wo ein verkaufsoffener Sonntag in deiner Nähe stattfindet? Du interessierst dich für kommende Shopping-Events in den Städten und Gemeinden deiner Umgebung? Dann nutze doch direkt die praktische Umkreissuche, mit deren Hilfe du nach wenigen Augenblicken verkaufsoffene Sonntage sowie Shopping-Events in deinem ausgewählten Umkreis angezeigt bekommst:

Ein kleiner Tipp: Da unsere Umkreissuche dir nicht nur zu einem verkaufsoffenen Sonntag oder einem Shopping-Event verhilft, sondern zusätzlich auch besondere Sonderverkaufsaktionen der Geschäfte in deiner Umgebung bereithält, kannst du auf der Seite der Suchergebnisse mit Hilfe der Reiter „Sonderverkäufe & Verkaufsaktionen“ und „Verkaufsoffene Sonntage & Events“ ganz einfach hin und her navigieren.

Ein verkaufsoffener Sonntag auf osos-sales.de - so funktioniert's:

Variante 1: Gezielte Suche

Kurz und knapp: osos-sales.de ist deine erste Sale- und Erlebnisplattform, mit der du 2017 endlich sowohl Sonderverkäufe als auch verkaufsoffene Sonntage & Shopping-Events in deiner Nähe suchen und finden kannst. Dazu gehst du einfach wie folgt vor:

  1. Gehe zur praktischen Umkreissuche.
  2. Gebe den Ort ein, an dem ein verkaufsoffener Sonntag für dich interessant sein könnte und wähle den gewünschten Umkreis aus.
  3. Durch einen Klick auf den Button „Suche starten“ werden dir innerhalb kürzester Zeit die gewünschten Suchergebnisse angezeigt.
  4. Nun brauchst du nur noch zwischen den Bereichen „Sonderverkäufe & Verkaufsaktionen“ und „Verkaufsoffene Sonntage & Events“ navigieren, um dir eine Auflistung der passenden Ereignisse anzeigen zu lassen.
  5. Ist ein verkaufsoffener Sonntag oder ein Shopping-Event in deiner Umgebung für dich interessant, klicke auf diesen Eintrag, um dir ausführlichere Informationen anzeigen zu lassen.

Variante 2: Direkte Suche in meinem Bundesland

Viel Spaß beim Suchen und Shoppen!





Informationen zu verkaufsoffenen Sonntagen

Verkaufsoffener Sonntag vs. Shopping-Event

Wie du vielleicht bereits gesehen hast, werden dir die Ergebnisse innerhalb des Bereichs „Verkaufsoffene Sonntage & Events“ als Kreise dargestellt. Dabei gibt es farbliche Unterschiede zwischen diesen. Ein gelb gefärbter Kreis ist ein verkaufsoffener Sonntag, ein in Türkis angezeigtes Suchergebnis steht für ein Shopping-Event wie beispielsweise eine Late-Shopping-Night.

Verkaufsoffener Sonntag aus erster Hand

Zusätzlich zur Unterscheidung, ob sich ein verkaufsoffener Sonntag oder ein anderes Shopping-Event hinter einem Suchergebnis verbirgt, zeigen wir dir auch die Herkunft der Daten an. Bei Ergebnissen, die ein Logo innerhalb des Kreises aufweisen, kommen die Informationen direkt vom zuständigen Gewerbeverein oder Stadt-Marketing. Ein weiterer Vorteil dieser Anzeigen ist es, dass sich dahinter nicht nur Ort, Datum, Uhrzeit und Motto des verkaufsoffenen Sonntags verbergen, sondern auch weiterführende Informationen wie ein beschreibender Text über Highlights des Events, Werbebanner und Impressionen vergangener Events und verkaufsoffener Sonntage. Aber auch Ergebnisse ohne Logo weisen keine schlechteren oder unsichereren Informationen auf, da diese direkt von Mitarbeitern von osos-sales.de für dich recherchiert wurden und werden.

Verkaufsoffener Sonntag Mosbach 2015 Verkaufsoffener Sonntag Göppingen 2015

Du siehst also, dass wir sowohl mit Veranstaltern der verkaufsoffenen Sonntage oder der Shopping-Events in Verbindung stehen, als auch selbst nicht tatenlos sind und für dich recherchieren, um eine möglichst umfangreiche und interessante Auswahl an verkaufsoffenen Sonntagen sowie Events anbieten zu können.

Sonntägliche Sonderverkaufsaktionen

verkaufsoffener Sonntag - SchuhladenWie bereits schon zuvor erklärt, findest du auf osos-sales.de nicht nur verkaufsoffene Sonntage und Events von Städten oder Gemeinden, sondern auch Sonderverkaufsaktionen einzelner Unternehmen und Geschäfte, die dir besondere Rabatte und Shopping-Erlebnisse bieten. Diese lassen sich über die Rubrik „Sonderverkäufe & Verkaufsaktionen“ durchsuchen. Nun kommt es zudem vor, dass Geschäfte, die an einem verkaufsoffenen Sonntag in deiner Stadt oder deiner Gemeinde teilnehmen, nicht einfach nur die Pforten für dich öffnen, sondern dir zusätzlich Rabattaktionen oder sonstige Vergünstigungen bieten. Diese lassen sich sowohl über die gerade erwähnte Rubrik finden, sind aber auch mit eben diesem verkaufsoffenen Sonntag der Stadt oder Gemeinde verknüpft. In diesen Fällen findest du auf der Seite der weiterführenden Informationen eines verkaufsoffenen Sonntags nicht nur Bilder und Beschreibungstexte des Events, sondern auch separat aufgeführt die einzelnen Verkaufsaktionen der teilnehmenden Geschäfte.

Wie du siehst, bleiben nach der Suche mit osos-sales.de nur noch wenige Fragen offen, sodass du gut informiert in den Sonntag starten kannst und ein unvergessliches Shopping-Erlebnis allein, mit Freunden oder der ganzen Familie verbringen kannst.

Übrigens stehen oftmals in Möbelhäusern sonntags die Pforten offen. Hier findest du mehr Infos zu verkaufsoffenen Sonntagen in Möbelhäusern.





Kaufsoffener Sonntag – gut zu wissen!

Du hast dich schon einmal gefragt, warum die meisten Geschäfte nahezu identische Ladenöffnungszeiten haben? Oder warum alle Geschäfte sonntags geschlossen haben?
Außerdem interessiert dich, welche Ladengeschäfte, wann und wie oft an einem Sonntag einen verkaufsoffenen Sonntag veranstalten dürfen?
Dann informiere dich im Folgenden über die Geschichte der Ladenöffnungszeiten sowie die aktuellen Regelungen zu verkaufsoffenen Sonntagen.

Die Entwicklung der Ladenöffnungszeiten

19. Jahrhundert:Sieben Tage die Woche zwischen 5 und 23 Uhr.
1891:Sonntagsbeschränkung auf 5 Stunden Verkauf.
1900:An Werktagen von 5 bis 21 Uhr.
1911:Ladenschluss festgelegt auf 20 Uhr (freiwillig).
1919:Öffnungszeiten von 7 bis 19 Uhr (gesetzlich).
1933:Einführung der 18:30-Regelung.
1957:Werktage von 7 bis 18:30 Uhr, Samstag bis 14 Uhr (1. Samstag des Monats bis 18 Uhr) (Gesetz über den Ladenschluss).
1960:Öffnung bis 18 Uhr an Adventssamstagen erlaubt.
1989:Langer Donnerstag: Öffnungszeiten bis 20:30 Uhr.
1996:Lockerung der Öffnungszeiten auf 6 bis 20 Uhr an Werktagen sowie Samstag bis 16 Uhr. Langer Donnerstag fällt weg.
2003:Erweiterung der Öffnungszeiten von 6 bis 20 Uhr auf Montag bis Samstag. Öffnung an Sonn- und Feiertagen verboten.
2006:Ladenschluss wird Ländersache. Daraus folgten Gesetzte auf Landesebene. (Föderalismusreform)

Durch diese kurze Auflistung der Entwicklung wird schnell deutlich, dass die Frage der Ladenöffnungszeiten viele Interessensgruppen (Staat, Kirche, Händler, Verbraucher, …) tangiert und somit etliche Meinungen und Wünsche vereinen sollte. Eine herausragende Bedeutung erlangte aber schon recht früh die Öffnung der Ladengeschäfte an Sonn- und Feiertagen. Wie in der historischen Auflistung zu erkennen, erfuhren diese recht früh Einschränkungen in der Dauer der Öffnung. Da bis heute Geschäfte an Sonn- und Feiertagen in der Regel geschlossen bleiben, erhält ein verkaufsoffener Sonntag vergleichsweise eine sehr hohe Aufmerksamkeit und hat sich somit zu einer echten Attraktion im Einzelhandel etabliert. Nach einer GfK-Umfrage im Jahr 2014 nutzen 63 Prozent der deutschen Bevölkerung Angebote der verkaufsoffenen Sonntage.

Kaufsoffener Sonntag – wann und wann nicht?

Auch die Festlegung der verkaufsoffenen Sonntage ist Ländersache. Somit unterscheiden sich Anzahl und Termine der verkaufsoffenen Sonntage in der Regel von Bundesland zu Bundesland. 2015 fanden beispielsweise in Baden-Württemberg nur drei und in Berlin stolze acht verkaufsoffene Sonntage statt. Im Durchschnitt liegt die Anzahl der Sonntagsöffnungen bei vier.

Trotz der recht freien Wahl durch die Länder, sind unterschiedliche Feiertage geschützt, d.h. an diesen darf kein verkaufsoffener Sonntag angesetzt werden. Dazu zählen u.a.

  • der erste und zweite Weihnachtsfeiertag,
  • der Ostersonntag,
  • der erste Mai,
  • der Pfingstsonntag,
  • der dritte Oktober,
  • Allerheiligen,
  • der Volkstrauertag
  • und der Totensonntag.

Neben diesen Regelungen gibt es aber natürlich auch Ausnahmen. Für bestimmte Branchen, Gebiete oder Produkte bestehen teils selbstverständliche, teils diskutierte Sonderregelungen:

  • Branchen:    Apotheken oder Tankstellen
  • Gebiete:       touristisch erschlossene Gebiete, Bahnhöfe, Flughäfen, …
  • Produkte:     Blumen, Back- und Konditorwaren, landwirtschaftliche Produkte
Darüber hinaus besteht für einzelne Ladengeschäfte die Möglichkeit, einen verkaufsoffenen Sonntag zu beantragen, um bestimmte Anlässe zu feiern.





Besonderheiten des Sonntags-Shoppings

verkaufsoffener Sonntag - KürbisfestVerkaufsoffene Sonntage finden oftmals unter einem bestimmten Motto in Verbindung mit besonderen Attraktionen statt. Häufig sind öffentliche Märkte wie ein Weihnachtsmarkt, Kürbismarkt oder ähnliche Märkte Teil eines verkaufsoffenen Sonntags, sodass die Innenstadt oder die Gemeinde zusätzliche Attraktivität für potenzielle Besucher bietet und somit auch die Chancen des Einzelhandels auf einen erfolgreichen Verkaufssonntag erhöht. Dieser zusätzliche Erlebnis-Charakter mit Angeboten, die über den reinen Verkauf der Produkte hinausgeht, sollte und wird in Zukunft ein immer größer werdender Teil einer erfolgreichen Marketing- und Verkaufsaktion einer Stadt oder Gemeinde, aber auch der individuellen Einzelhändler einnehmen. Dafür bietet, wie gerade schon erwähnt, ein verkaufsoffener Sonntag den optimalen Rahmen, um potenzielle Kunden vom Einkauf in den Ladengeschäften vor Ort zu begeistern.

Verkaufsoffener Sonntag 2017 - wo ist diesen Sonntag offen? Jetzt auf osos-sales.de suchen

Nachdem du nun über die Suche bzw. die möglichen Ergebnisse und deren Inhalte auf osos-sales.de Bescheid weißt sowie genauere Details und Informationen zur Entwicklung und Zukunft verkaufsoffener Sonntage bekommen hast, kann es nun endlich mit der Suche losgehen:



Top