ROPO ohne eigenen Online-Channel nutzen – geht das?

ROPO ohne eigenen Online-Channel nutzen – geht das?

Immer wieder werden sie seit dem Jahr 2008 diskutiert – der ROPO-Effekt und sein Antrieb, der ROPO-Kunde. Das Akronym ROPO steht hierbei für Research Online, Purchase Offline oder umgekehrt: Research Offline, Purchase Online. Der erstgenannte Fall ist der häufiger auftretende. Der Kunde informiert sich online, um schließlich informiert im Ladengeschäft zu kaufen.

Wie verhält sich der ROPO-Kunde?

In Realität verhält sich der ROPO-Kunde eventuell in etwa so: RO-RO-PO (Research Offline – Research Online – Purchase Online ) oder so: Weiterlesen